ZUCHTWERTSCHÄTZUNG APRIL 2019


AnpaarungsEmpfehlung            vererbungsschwerpunkte               ZWS-Neuerungen

 

Mit Spannung wurde die Zuchtwertschätzung vom April 2019 erwartet.


Erfreulicherweise gab es in unserem Stierangebot durchwegs positive Zuchtwert-Entwicklungen. Die bekannten Vererber der Bayern-Genetik weisen wieder ein Höchstmaß an Stabilität und Beständigkeit auf. Die Unerlässlichkeit einer sicheren Nachkommensprüfung ist eine logische Konsequenz aus den Erfahrungen der vergangenen Jahre. Wir werden dieses Instrument auch weiter nutzen zum Wohle unserer Kunden im In- und Ausland. Die Bayern-Genetik ist stolz darauf, Ihnen ein extrem breites und hochwertiges Angebot an sicher nachkommensgeprüften Vererbern anbieten zu können.  

 

Unser Spitzenvererber MAHANGO Pp

 konnte diesmal wieder 2 Punkte im Milchwert zulegen. Mit einem Gesamtzuchtwert von 138 Punkten ist er der mit Abstand beste nachkommengeprüfte, natürlich hornlose Stier in der Topliste. Überragend bleibt die Ausgeglichenheit über sämtliche Vererbungsmerkmale mit einem makellosen Exterieur (122-120-113-103). Mahango Pp bringt sehr rahmige Kühe mit überdurchschnittlicher Bemuskelung und fehlerfreien Fundamenten. Die Euter sind überdurchschnittlich lang mit gutem Eutersitz und längeren, dickeren Strichen. Einzig beachtet werden sollte die Strichplatzierung vorne, welche nach außen gerichtet ist sowie das schwächer ausgeprägte Zentralband. Im Milchmengenbereich kann er mit über +1000 kg Zuchtwert Milch und einem Milchwert von 127 auch höchsten Ansprüchen genügen. Im Fleischwert überzeugt er mit 112 Punkten. Auch im Fitnessbereich weist er keine Schwächen auf. Hervorzuheben ist der maternale Kalbeverlauf mit einem Wert von 116 sowie der Persistenz-Zuchtwert von 114.  


Mahango Tochter Edith


Mahango Tochter Lil


Auch VOTARY PS kann seine hohen Erwartungen bzgl. der Leistungsbereitschaft seiner Töchter voll bestätigen. Er konnte diesmal um einen Punkt im Gesamtzuchtwert und 3 Punkte im Fitnesswert zulegen.. Votary PS bringt sehr leistungsbereite Kühe mit herausragendem Exterieur. Seiche Töchter zeigen einen überdurchschnittlichen Rahmen und sind sehr gut bemuskelt. Glanzstück sind die sehr langen, gut Sitzenden Euter mit perfekter Strichstellung und –platzierung. Durch seinen hoch positiven paternalen und maternalen Kalbeverlauf kann dieser Stier für den breiten Einsatz empfohlen werden.  


Sehr erfreulich ist die Entwicklung des etablierten Vererbers ERBHOF. Dieser Eilmon Sohn konnte bei dieser Zuchtwertschätzung erneut um 1 Punkt im Gesamtzuchtwert zulegen und hält nun bei 132 Punkten. Seit seinem Ankauf konnte er zur genomischen Vorschätzung um mehr als 20 Punkte zulegen. Neben der herausragenden Milch- und Eiweißvererbung bestechen seine Töchter durch fehlerfreie Fundamente und exzellente Euter. Zusätzlich garantiert Erbhof mit einem Fleischwert von 120 für beste Kälberqualitäten.  


Auch VELTLINER konnte bei dieser Zuchtwertschätzung seine Werte halten. Mit einem Gesamtzuchtwert von 131 ist er einer der interessantesten Reumut-Söhne. Er bringt überdurchschnittliche Milchleistungen bei sehr guten Inhaltsstoffen. Herausragend ist sein Fleischwert mit 126. Veltliner bringt mittelrahmige Töchter mit sehr guter Bemuskelung und langen, gut sitzenden Eutern.  


Wieder verfügbar ist der tschechische Wildwest-Sohn LANSLIDE.
LANSLIDE_HG_369_CZ677437053Seine Spermaproduktion hat sich wieder normalisiert und dadurch kann er wieder frei ausgegeben werden. Er vereint sehr hohe Milchleistungen mit guten Inhaltsstoffen. Im Fitnessbereich kann er keine Schwächen vorweisen. Im Exterieur glänzen seine Töchter durch ihre gut sitzenden, sehr drüsigen Euter.  


Ebenfalls um einen Punkt zulegen konnte der Hutera-Sohn HUTUBI. Mit einem Gesamtzuchtwert von 127, Milchwert von 118, Fleischwert von 111 und Fitnesswert von 110 bietet er ein sehr komplettes Vererbungsbild ohne Schwächen. Seine Töchter zeigen sehr hohe Leistungen mit überdurchschnittlichen Inhaltsstoffen. Hutubi bringt mittelrahmige Kühe mit guter Bemuskelung, fehlerfreien Fundamenten und kompakten, drüsigen Eutern. Wir empfehlen diesen Stier für den breiten Einsatz.    


Auch unsere bewährten Vererber Walfried und Hooper konnten ihre Werte weitgehend halten.  


Im günstigeren Segment können wir ebenfalls eine sehr hochwertige Auswahl an Besamungsstieren anbieten: WELFENPRINZ, VORMANN und HARDLINER vereinen solide Leistungsdaten mit besten funktionalen Werten.  

Die Stiere OVAHIMBA, WALDPRINZ Pp und WAYNE komplettieren unsere Ausgabeliste im Angebotssegment. Ovahimba wurde bereits verbreitet eingesetzt und konnte durch das herausragende Exterieur seiner Töchter beeindrucken. Zusätzlich ist dieser Stier Träger der Beta-Casein-Variante A2A2. Einen leichten Anstieg konnte der Stier WALDPRINZ Pp verzeichnen. Er kann durch seine sehr guten paternalen Abkalbewerte in Kombination mit dem guten Fleischwert weiterhin breit eingesetzt werden. Ebenfalls kann er durch seine extrem gute Melkbarkeit sowie den hohen Euterzuchtwert gezielt zur Anpaarung in der Hornloszucht verwendet werden. Wayne ist ein altbekannter Vererber abgesicherten Zuchtwerten. Er bringt durchschnittliche Milchleistungen mit sehr hohen Inhaltsstoffen. Durch seinen guten paternalen Kalbeverlauf kann er auch auf Kalbinnen eingesetzt werden.      


NEUEINSTEIGER  
Erfreulicherweise kann die Bayern Genetik bei dieser Zuchtwertschätzung die interessantesten Neueinsteiger präsentieren.  

Einer der interessantesten Hutera-Söhne ist HAINAU.


Mit Hutera x Gebalot x Dionis ist eine Paarung gelungen, die als Top-Kuhmacher mit 127 GZW/130 MW besticht. Hainau-Töchter bestechen durch ihre hohen Milchleistungen bei sehr guten Fett-Prozenten. Auch der Fleischwert ist überdurchschnittlich. Die gut mittelrahmigen Töchter können hervorragende Euter mit optimaler Strichplatzierung vorne und hinten vorweisen.  


Nachzuchten HAINAU




Ein weiterer Hutera-Sohn der den Sprung in den Wiedereinsatz geschafft hat ist der Stier HERMSDORF.
Mit der Kombination Hutera x Manitoba x Regio hat er einige der dominantesten Bullenväter der letzten Jahre im Pedigree. Seine Stärken liegen in der Milchleistungsvererbung. Ebenso kann er durch seine guten Fitnesswerte punkten. Seine Töchter sind großrahmig mit stabilen Fundamenten und langen, gut sitzenden Eutern.  


Gespannt wurde auf die Töchterleistungen des Stieres ETOSCHA gewartet.


Dieser Everest-Sohn wurde bereits als genomischer Jungvererber stark eingesetzt. Erfreulicherweise konnten seine Töchter die hohe Vorschätzung voll bestätigen. Er besticht durch sein ausgewogenes Vererbungsbild von Milch, Fleisch und Fitness. Seine Töchter sind mittelrahmig mit sehr korrekten Fundamenten und hervorragenden Eutern.

 

ETOSCHA Nachzuchten






Mit MAGNUM kann ein Stier der tschechischen Partnerstation Plemo präsentiert werden.

Die Kombination von Wille x Rau kann als perfekte Ausgleichspaarung bezeichnet werden. Er überzeugt vor allem durch eine hervorragende Milchleistung bei sehr guten Eutern mit bester Melkbarkeit und gleichzeitig überragender Zellzahl. Seit seinem Prüfeinsatz konnte sich der Bulle MAGNUM durch seine Töchterleistungen fast 20 Punkte im GZW steigern.  


Ebenfalls aus Tschechien, von der Partnerstation CHD Impuls, stammt der Stier NAMIBIA.
Er ist der derzeit beste nachkommengeprüfte und erbfehlerfreie Passion-Sohn. Durch die Kombination von Passion x Altai x Dantes kann er als Linienalternative bezeichnet werden. Er besticht durch seine hervorragende Milchleistungsvererbung und die ausgeglichenen Fleisch- und Fitnesswerte. Seine Töchter sind mittelrahmig mit korrekten Fundamenten und drüsigen Eutern.    


GENOMISCHE JUNGVERERBER  
WODONGA, RICKON, EL CHAPO, MAHALE PP, STEINBACH, MASASI PP und DIAVOLEZZA komplettieren unser Samenangebot im Bereich der genomischen Jungvererber.


Diese Stiere werden für gezielte Anpaarungen empfohlen:

STEINBACH ist der beste Sertoli-Sohn und wurde vom Betrieb Oblinger in Mehrnbach gezüchtet.   WODONGA ist ein sehr interessanter Wobbler-Sohn aus einer leistungsstarken Manuap-Tochter.  

RICKON ist ein hoch vorgeschätzter Herzschlag-Sohn aus einer interessanten Ruap-Tochter.  

MAHALE PP ist einer der höchsten reinerbig hornlosen Stiere in der Zuchtwertschätzung.  

EL CHAPO ist ein sehr interessanter Erbhof-Sohn aus einer leistungsstarken Rotglut-Tochter  

MASASI PP ist ein hornloser Manolo Pp-Sohn. Er ist frei von Mungo-Blut und kann daher als Anpaarung auf die vielen Mahango-Töchter verwendet werden.  

DIAVOLEZZA ist ein Distanz-Sohn aus einer leistungsstarken Royal-Tochter. Er besticht durch seinen Befruchtungswert von +11 % und kann daher für die Besamung von Kühen und Kalbinnen mit schlechter Fruchtbarkeit verwendet werden.  


Bei Fragen zur Zuchtwertschätzung sowie zur Anpaarungsberatung kontaktieren Sie bitte unsere Zuchtwarte.