ZUCHTWERTSCHÄTZUNG August 2020


AnpaarungsEmpfehlung            vererbungsschwerpunkte               ZWS-Neuerungen

Die Zuchtwertschätzung im August 2020 hat stationsübergreifend kaum Neueinsteiger gebraucht.

Erfreulicherweise konnten sich unsere nachkommengeprüften Spitzenvererber weitgehend im Top-Segment halten. Wir können auch wieder eine sehr interessante Auswahl an genomischen Jungvererbern, speziell im hornlosbereich, anbieten. Aufgrund der Ergebnisse der letzten Zuchtwertschätzungen empfehlen wir jedoch beim Einsatz von genomischen Jungstieren auf eine große Varianz zu achten, da häufig eingesetzte Jungvererber oft nicht die gewünschten nachkommengeprüften Zuchtwerte bringen.  

Einer der wenigen viel eingesetzten Jungstiere, der seine Erwartungen voll erfüllen konnte, ist der Everest-Sohn ETOSCHA.

Er konnte nach seinen Zugewinnen bei der letzten Zuchtwertschätzung diesmal erneut einen deutlichen Anstieg verzeichnen. Mit einem Gesamtzuchtwert von 134 ist er der beste Everest-Sohn und ganz vorne in den Toplisten zu finden. Im Fitnessbereich überzeugt er untypisch für einen Everest-Sohn mit einer überragenden Zellzahl und Eutergesundheit sowie durch den hervorragenden paternalen und maternalen Kalbeverlauf. Auffallend ist auch die extrem gute Fruchtbarkeit seiner Töchter. Beachtet werden sollte aber die etwas knappere Melkbarkeit. Etoscha bringt überdurchschnittliche Milchleistungen mit etwas knapperen Fettprozenten. Überragend ist sein Fleischwert mit 123 Punkten. Seine Töchter weisen einen überdurchschnittlichen Rahmen sowie eine sehr gute Bemuskelung auf. Die Fundamente sind sehr korrekt mit hohen Trachten und stabilen Fesseln. Herausragend ist seine Eutervererbung. Etoscha kann daher für den breiten Einsatz empfohlen werden.  

Etoscha Tochter


Unser Spitzenvererber MAHANGO Pp

musste diesmal die Basisabschreibung von 1 Punkt im Gesamtzuchtwert einbüßen. Überragend bleibt die Ausgeglichenheit über sämtliche Vererbungsmerkmale mit einem makellosen Exterieur (121-122-111-101). Mahango Pp bringt sehr rahmige Kühe mit überdurchschnittlicher Bemuskelung und fehlerfreien Fundamenten. Die Euter sind überdurchschnittlich lang mit gutem Eutersitz und längeren, dickeren Strichen. Einzig beachtet werden sollte die Strichplatzierung, welche nach außen gerichtet ist sowie das schwächer ausgeprägte Zentralband. Im Milchmengenbereich kann er mit +865 kg Zuchtwert Milch und einem Milchwert von 120 auch höchsten Ansprüchen genügen. Im Fleischwert überzeugt er mit 111 Punkten. Auch im Fitnessbereich weist er keine Schwächen auf. Hervorzuheben ist der maternale Kalbeverlauf mit einem Wert von 115.  

Mahango Tochter Edith
Edith_Mahango_Steckenbiller_Salzdorf_Raff
Mahahngo Tochter Lil

Der Eilmon-Sohn ERBHOF
musste nach seinem Anstieg bei der letzten Zuchtwertschätzung von 4 Punkten diesmal wieder 4 Punkte einbüßen. Trotzdem liegt er mit einem Gesamtzuchtwert von 130 ganz vorne in den Toplisten. Neben der herausragenden Milch- und Eiweißvererbung bestechen seine Töchter durch fehlerfreie Fundamente und exzellente Euter. Zusätzlich garantiert Erbhof mit einem Fleischwert von 115 für beste Kälberqualitäten. Im Alter von 9 Jahren ist dieser absolute Ausnahmestier im Mai aufgrund einer Querschnittslähmung aus der Zucht ausgeschieden. Gezogen wurde Erbhof von Josef Löhrlein aus Stadelhofen/Rinderzuchtverband Oberfranken und am 04.05.2012 auf der Zuchtviehauktion in Bayreuth angekauft. Trotz seiner bescheidenen genomischen Zuchtwerte (GZW 125/MW 125/FW 104) entschied sich Sebastian Weidner damals für den Ankauf dieses Stieres. Dies war der Start für eine ungewöhnliche und einmalige Karriere im Zeitalter der genomischen Selektion, denn mit der April-Zuchtwertschätzung 2020 konnte er den Status als „wahrer Vererber“ erneut mit beeindruckenden Werten belegen (GZW 134/MW 125/FW 107). Seine Töchter stehen im AS-Typ, während die Söhne extreme Maskulinität zeigen, ein Zeichen für ausgeprägten Geschlechtsdimorphismus. „Er war sein ganzes Leben ein extremer Kämpfer“, der aufgrund einer chronischen Brustbeinverletzung, die er sich auf der Weide in Börnchen bei Rangordnungsduellen zugezogen hatte, immer wieder gesundheitliche Probleme zeigte und die ihn viele Jahre begleiteten. Er hatte buchstäblich mehrere Leben! Derzeit kann Sperma von Erbhof noch uneingeschränkt ausgegeben werden, der Vorrat wird sich aber in den nächsten Monaten dem Ende neigen. Wer noch Erbhof-Töchter in seiner Herde haben möchte, sollte also schnell zugreifen.

Auch VELTLINER konnte bei dieser Zuchtwertschätzung seine Werte annähernd halten. Mit einem Gesamtzuchtwert von 127 ist er einer der interessantesten Reumut-Söhne. Er bringt durchschnittliche Milchleistungen bei sehr guten Inhaltsstoffen. Herausragend ist sein Fleischwert mit 126. Veltliner bringt mittelrahmige Töchter mit sehr guter Bemuskelung und langen, gut sitzenden Eutern. Auffallend gut ist die Qualität der männlichen Kälber, welche auf den Versteigerungen Höchstpreise erzielen.  

Um zwei Punkte im Gesamtzuchtwert zulgen konnte der Hutera-Sohn HUTUBI.
Hutubi_856236
Mit einem Gesamtzuchtwert von 124, Milchwert von 117, Fleischwert von 108 und Fitnesswert von 110 bietet er ein sehr komplettes Vererbungsbild ohne Schwächen. Seine Töchter zeigen sehr hohe Leistungen mit überdurchschnittlichen Inhaltsstoffen. Hutubi bringt mittelrahmige Kühe mit guter Bemuskelung, fehlerfreien Fundamenten und kompakten, drüsigen Eutern. Wir empfehlen diesen Stier für den breiten Einsatz.  

Hutubi Tochter Breu
Hutubi_Breu_DE0990674142
Auch unsere bewährten Vererber Wimpert, Magnum, Walfried und Votary PS konnten ihre Werte weitgehend halten.  

Im günstigeren Segment können wir ebenfalls eine sehr hochwertige Auswahl an Besamungsstieren anbieten: WELFENPRINZ und HAINAU vereinen sehr gute Leistungsdaten mit besten funktionalen Werten und herausragendem Exterieur. 

Hainau Töchter
Hainau_DSC1159
Hainau_DSC1284

Einer der interessantesten nachkommengeprüften, reinerbig hornlosen Stiere ist der Votary-Sohn VIEHMARKT PP. Mit Mutter-Muttersvater Steinadler PP führ er einen der bekanntesten Vererber der Fleischrinderzucht in seinem Pedigree. Umso erstaunlicher waren die hohen Einsatzleistungen seiner Töchter sowie die Euterbewertungen. Er überzeugt als überdurchschnittlicher Milchmengenvererber bei neutralen Inhaltsstoffen. Deutlich positiv ist erwartungsgemäß sein Fleischwert und auch im Fitnessbereich zeigt er keine Schwächen. Seine Töchter sind mittelrahmig mit sehr guter Bemuskelung und korrekten Fundamenten. Im Euter bestechen seine Töchter durch die überdurchschnittliche Schenkeleuterlänge sowie die gute Vordereuteraufhängung. Ebenfalls erfreulich sind die deutlich längeren und dickeren Striche, welche uns in der Fleckviehzucht sehr gut tun. Zusätzlich ist Viehmarkt PP A2A2-Anlagenträger sowie für die Kalbinnenbesamung geeignet. Dadurch ist dieser Stier als einer der wenigen nachkommengeprüften reinerbig-hornlosen Stiere für den breiten Besamungseinsatz zu empfehlen  

Viehmarkt Töchter

Die Stiere WALLERPRINZ und WAYNE komplettieren unsere Ausgabeliste im Angebotssegment.      

WALLERPRINZ


ZUKAUF   Von der Besamungsstation Höchstädt wurde Symposium-Sohn SISYPHUS in unser Angebot aufgenommen. Er konnte bei dieser Zuchtwertschätzung einen erneuten Anstieg um 5 Punkte verzeichnen und führt derzeit die Topliste der nachkommengeprüften Vererber an. Sisyphus überzeugt als durchschnittlicher Milchmengenvererber mit sehr hohen Inhaltsstoffen. Deutlich positiv ist sein Fleischwert mit 116. Auch seine Fitnesswerte sind durch die Bank deutlich positiv. Im Exterieur glänzen seine knapprahmigen Töchter durch ihre gute Bemuskelung und die herausragenden Euter.    

GENOMISCHE JUNGVERERBER   VICI Pp, WAALKES Pp, HOCKENHEIM, HEX HEX Pp, ZIROS, VULPI PP und MASASI PP komplettieren unser Samenangebot im Bereich der genomischen Jungvererber. Diese Stiere werden für gezielte Anpaarungen empfohlen.   


VICI Pp ist gemeinsam mit seinen Vollbrüdern Vidi Pp und Veni Pp einer der interessantesten Votary-Söhne.  

WAALKES Pp ist ein hoch vorgeschätzter Waban-Sohn vom Betrieb Riedlmair aus Mettmach. Das Hornlos-Gen kommt über seinen Großvater Vollgas PS. Dieser Stier ist somit frei von Mahango und Votary-Blut und ist daher für die Hornlos-Zucht extrem wertvoll.  

HOCKENHEIM ist einer der interessantesten Hutubi-Söhne und stammt aus der Linie des Topstieres Zauber.  

HEX HEX Pp ist ein mischerbig hornloser Hokuspokus-Sohn aus einer extrem leistungsstarken Mahanto-Tochter  

ZIROS ist der mit Abstand höchste Zombie-Sohn und überzeugt durch seine extrem hohe Vorschätzung im Exterieur.  

VULPI PP ist ein reinerbig hornloser Verden-Sohn und überzeugt durch sein extrem ausgeglichenes Vererbungsprofil.  

MASASI PP ist ein reinerbig hornloser Manolo Pp-Sohn. Er ist frei von Votary und Mungo-Blut und kann daher zur Anpaarung auf die vielen Votary und Mahango-Töchter verwendet werden. Sein bereits abgesicherter Kalbeverlauf lässt einen Einsatz auf Kalbinnen zu. Auch sein Befruchtungswert ist mit +3 % deutlich positiv.  

Bei Fragen zur Zuchtwertschätzung sowie zur Anpaarungsberatung kontaktieren Sie bitte unsere Zuchtwarte.