Willkommen beim Rinderzuchtverband Vöcklabruck 



 
 
 
Große Erfolge bei der Zuchtrinderschau im Rahmen der AgroTier in Wels

 


Bei der oberösterreichischen Zuchtrinderschau im Rahmen der AgroTier Wels konnte der RZV Vöcklabruck wiederholt große Erfolge erzielen. Mit einem Schaukontingent von insgesamt 4 Kühen konnten wir 1 Gesamtsieg, 2 Gruppensiege und 2 Eutersiege erringen.
 
Die Evergreen-Tochter NAGEL vom Betrieb Pendl aus Laakirchen konnte gleich in der ersten Gruppe der frischlaktierenden Jungkühe souverän den Gruppen- und Eutersieg erringen. Diese Kuh zeichnete sich durch ihre frische und ihr exzellentes Euter aus. In der Gruppe 3 der altmelkenden Jungkühe konnte sich Wolfgang Huemer aus St. Georgen mit seiner formatvollen Pandorra-Tochter MODEIRA-ET an die Spitze setzen. Zusätzlich zum Gruppensieg konnte auch er den Eutersieg in seiner Gruppe erringen. Somit waren 2 Kühe des RZV Vöcklabruck in der Endauswahl zum Gesamtsieger bei den Jungkühen vertreten. Obwohl das Niveau der ausgestellten Jungkühe auf extrem hohem Niveau war, konnte sich die Familie Pendl mit ihrer Jungkuh NAGEL in souveräner Manier den Gesamtsieg bei den Jungkühen holen.
Der Preisrichter Ernst Grabner, Zuchtleiter für Fleckvieh aus Niederösterreich, war begeistert von dieser Kuh. Neben Siegerglocken konnten auch Staatspreismedaillen in Gold (Familie Pendl) und Silber (Fam. Huemer) überreicht werden. Bei den Dauerleistungskühen waren mit der Waldbrand-Tochter HERZL von Eggl Franz aus Weißenkirchen, welche den 3. Gruppenplatz erzielen konnte, und mit der Manitoba-Tochter LOTUS vom Betrieb Hochroiter Johannes aus Ottnang 2 Kühe aus unserem Verband vertreten.

Wir möchten uns bei allen Züchtern und Ausstellern für die Bereitschaft bedanken, ihre besten Tiere für dieses Schaufenster der Rinderzucht zur Verfügung zu stellen und zu den errungenen Erfolgen ganz herzlich gratulieren. Ebenfalls bedanken möchten wir uns beim Rinderzuchtverband Oberösterreich sowie der Messe Wels für die hervorragende Ausrichtung dieser Schau. Obwohl das Schaukontingent diesmal mit 35 Fleckviehtieren sowie 15 Braunvieh- und 15 Holsteinkühen etwas kleiner war, war das Niveau der ausgestellten Tiere enorm hoch und einer Landesschau mehr als würdig. Mit dieser Schau konnte sich die Rinderzucht in Oberösterreich von ihrer besten Seite zeigen, was sich im sehr guten Besuch während des Preisrichtens wiederspiegelte.
 
 

Boxensystem für Zuchtrinder in Regau

Du findest dazu nähere Information im internen Bereich(vorher einloggen) unter der Ruprik MITGLIEDER-INFO



Neue Regelung Tierschutz bei Rindern

Am 1.Oktober 2017 tritt die neue gesetzliche Regelung betreffend die Enthornung von Kälbern
(nur mehr zulässig mit Sedierung, Lokalanästhesie und postoperativer Schmerzlinderung) in Kraft.
Nachdem diese Vorgabe CC-relevant ist, können Verstöße (z.Bsp. Enthornung wie bisher ohne medikamentelle Unterstützung) zu empfindlichen CC-Sanktionen führen.


Anti-Geruchs Kopftuch "RZV-Edition"

Wir freuen uns dass wir für unsere fleißigen Bäuerinnen nun das WERKER Anti-Geruchs Kopftuch mit RZV-Logo anbieten können. Das Gewebe besteht aus einer komplex verwebten Faser und bietet seinem Träger somit ein geruchfreies und komfortables Tragegefühl. Durch seine atmungsaktiven Fähigkeiten lässt es Feuchtigkeit nach außen.

Das Kopftuch ist in den Größen M/L und XL/XXL in der Farbe Schwarz erhältlich. Erhältlich ist das Kopftuch im RZV-Büro bzw. an Markttagen in Regau zum Preis von €15,- inkl. Mwst.



Kälber richtig für die Vermarktung vorbereiten 
Bei der Vorbereitung von Kälbern für organisierte Absatzveranstaltungen sind einige Punkte zu beachten, um einerseits für den Verkäufer den maximalen Erlös und für den Käufer Zufriedenheit mit dem erworbenen Tier zu gewährleisten.

weiterlesen...
 
.

A2-Milch

Was ist A2-Milch eigentlich? Dr.Simone Jung, Wissenschaftliche MA der Bayern Genetik GmbH, hat in einem Informationsblatt die wichtigsten Eckdaten zusammengefasst.

Zum Infoblatt A2-Milch 




Viehverkehrsschein für Versteigerungskälber notwendig!!!

Geschätzte Kälberlieferanten,

Da es in letzter Zeit vereinzelt zu Beanstandungen durch Kontrollorgane der AMA sowie der Veterinär-abteilung des Landes OÖ gekommen ist, sind wir ab sofort verpflichtet, für alle zur Vermarktung in der Versteigerungsanlage Regau angelieferten Tiere, einen Viehverkehrsschein zu verlangen und diesen 7 Jahre aufzubewahren.
Wir möchten Sie daher bitten, in Zukunft für alle anzuliefernden Kälber einen solchen Schein auszustellen (Formular kann im Internet unter www.rzv.at im Menüpunkt Versteigerung - Viehverkehrsschein heruntergeladen werden und liegt im Verbandsbüro bzw. im Versteigerungsbüro auf), zu unterschreiben und bei der Anlieferung unseren Mitarbeitern zu übergeben bzw. den Kälbertransporteuren mitzugeben.

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung und hoffen weiterhin auf gute Zusammenarbeit.

Franz Gstöttinger

Geschäftsführer

Zum Viehverkehrsschein


 
INFO BESAMUNGSDIENST VÖCKLABRUCK/GMUNDEN
Tarifornung 2015